sattmacher

Die beliebtesten und besten Sattmacher


Jeder, der sich schon einmal mit einer Diät auseinandergesetzt hat, weiß wie grauenvoll Hunger werden kann und wie schlimm er sich anfühlt.

Plötzlich werden Dinge, die man sonst nie essen würde, appetitlich und die Nerven auf eine bittere Zerreißprobe gestellt.

Letztendlich enden solche Heißhungerattacken nach ein paar Tagen eisernen Durchhaltevermögens leider zu oft mit unkontrollierbaren Fressorgien, die das Gewicht zurück in die Vergangenheit katapultieren. Die Folge: Totale Demotivation bis hin zum Abbruch der Diät.

Damit wollen wir uns nicht geschlagen geben und haben uns deshalb mit dem Thema „Sattmacher“ beschäftigt.

Es existieren zahlreiche Lebensmittel und Rezepte, von denen man weiß, dass sie kalorienarm sind und enorm sättigend wirken. Sie enthalten zudem weniger Fette sowie Zucker, weisen jedoch einen höheren Anteil an Eiweißen und Ballaststoffen auf. Das Beste: Sie sind auch noch verdammt lecker!

Im Folgenden stellen wir „Die besten Sattmacher“ vor:

  1. Avocado: Bereits eine halbe Avocado reicht aus, um das Hungergefühl stundenlang auszuschalten. Das liegt an dem hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Zudem enthält sie zahlreiche Vitamine, wie zum Beispiel Vitamin A und E, sowie Mineralstoffe und regt den Stoffwechsel an, da sie das Enzym Lipase enthält, welches die Fettverbrennung anregt und weiterhin dafür sorgt, dass Fette nicht vom Körper gespeichert werden. Sie ist daher unser absoluter Platz 1 unter den Sattmachern.
  2. Haferflocken und Chiasamen: Sie enthalten viele Nähr- und Ballaststoffe sowie körperähnliche Eiweiße, stillen das Hungergefühl deshalb langanhaltend und sind somit hervorragende Ergänzungen zu jeder Mahlzeit.
  3. Proteinreiches Frühstück: Rührei mit Tomaten auf Vollkornbrot und Baked Beans, Knäckebrot mit Avocado-Dip und Paprikawürfeln, Naturjoghurt mit Früchten und Haferflocken…egal ob warmes oder kaltes Frühstück…Proteine halten länger satt und die Kombi aus sorgfältig ausgewählten Kohlenhydraten (wie beispielsweise Bohnen oder Erbsen), Vitaminen und Proteinen sorgt für einen gesunden, kalorienarmen, energiegeladenen und sättigenden Start in den Tag.
  4. Hülsenfrüchte: Sie sind die optimale Unterstützung einer Diät, weil sie kalorien- und fettarm sowie reich an Vitamin B, Magnesium und Ferrum sind. Sie enthalten zudem viel Protein und Ballaststoffe, weswegen sie lange satt machen und die Verdauung, den Stoffwechsel und auch den Muskelaufbau in Gang bringen.
  5. Gemüse und Obst: Wassermelone, Gurke oder Tomaten zum Beispiel besitzen praktisch keine Kalorien oder Fett und können deshalb zu jeder Tageszeit und in großen Mengen gegessen werden. Perfekte Begleiter einer jeden Diät also, die sich gut verpackt auch den ganzen Tag lang frisch halten.
  6. Magerquark, Naturjoghurt und Hüttenkäse: Besitzt ebenfalls viel Eiweiß, kein Fett, keine Kalorien, regt die Fettverbrennung sogar an und kann daher ebenfalls zu jeder Tageszeit genossen werden. Zum Beispiel kombiniert mit Früchten oder Gemüse.
  7. Sushi: Sushi ist gesund, beinhaltet viele Proteine, ungesättigte Fettsäuren, Jod, Vitamine und Mineralstoffe. Durch die Kombination mit Reis sättigt es schnell und über lange Zeit. Und da es in diversen Varianten hergestellt wird, ist zum Glück auch für jeden Geschmack etwas dabei. Aber Vorsicht: Sushi gehört nicht zu den kalorienärmsten Sattmachern, da statt Vollkornreis weißer Reis verwendet wird und sollte daher nur in geringen Mengen und nicht zu oft gegessen werden.
  8. Gefrorene Früchte: Tiefgekühlt können sie lange im Mund behalten und nach Belieben genascht werden. Sie schmecken lecker, sind gesund und wirken im Sommer zudem unglaublich erfrischend. Durch das ständige Schlecken an den gefrorenen Früchten, lässt sich das Hungergefühl eindämmen, ähnlich einem Salatblatt, welches in kleinen Stücken gegessen und möglichst lange im Mund verbleiben soll. Viktoria Beckham schwört aktuell auf diese Methode!
  9. Smoothies: In Smoothies kannst du sämtliche Sattmacher kombinieren und sie sollten schon allein deshalb Dauerbegleiter in jeder Diät sein, da sie einem Mangel an Nährstoffen und Vitaminen vorbeugen. Richtig zusammengestellt, wird aus ihnen der Energiedrink schlechthin, der uns ordentlich sättigt, Heißhungerattacken verhindert, den Muskelaufbau unterstützt, schnell zubereitet ist und geschmacklich nie langweilig wird. Er sollte in erster Linie immer Proteine, z.B. in Form von Naturjoghurt oder Magerquark enthalten. Als zweites gehört Obst wie Äpfel, Mango, Avocado oder Waldfrüchte und Gemüse, wie Fenchel, in den Smoothie, wobei immer mehr Gemüse als Obst enthalten sein sollte. Danach wird er mit Haferflocken, Nüssen, Kokosöl, Ingwer, Olivenöl oder Leinsamen ergänzt. Zum Schluss gibst du 50-100ml Wasser oder Eiswürfel hinzu und fertig ist dein Smoothie.
  10. Snacks: Wer gerne snackt, sollte es mal mit selbstgemachtem Popcorn probieren. Mit Salz statt Zucker gesund lecker und vor allem sättigend.
  11. Zitrone: Sie beinhaltet neben Kalium auch Magnesium und ist der Vitamin C-Spender überhaupt. Durch den hohen Anteil an Vitamin C bildet der Körper Noradrenalin. Dadurch werden vom Körper eingelagerte Fette herausgelöst und verbrannt. Außerdem enthält sie Pektine, die dem Magen länger das Gefühl von Sättigung vermitteln.
  12. Chilipulver und Cayennepfeffer: Sie sind fast überall einsetzbar und neueste Studien haben ergeben, dass Schärfe den Appetit hemmt. Außerdem wirken Chilipulver und Cayennepfeffer dank Capsaicin und Vitamin C stoffwechselanregend und sorgen zusätzlich für eine ordentliche Portion Glückshormone, die wir sicherlich alle brauchen, wenn wir Ansporn brauchen, um eine Diät durchzustehen.
  13. Wasser: Oft ist es leider so, dass unser Körper uns die falschen Signale sendet und wir Hunger empfinden, obwohl wir in Wirklichkeit durstig sind. Deshalb gilt als oberstes Gebot: Bevor gegessen wird, wird zuerst ein Glas Wasser getrunken!!!!!

Damit ist jeder Heißhunger Geschichte und üble Laune kein Thema mehr.

Außerdem existieren mittlerweile auch Diät- Methoden, bei denen Essen keine Todsünde ist.

Zum Beispiel der neueste Trend: Intermittent Fasting – Diät ohne Hunger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.