basenpulver

Basenpulver – Wozu werden Sie verwendet und warum sind sie so beliebt?


Vor allem in Deutschland genießt das Basenpulver einen sehr guten Ruf. Doch wie  bei jedem neuen Produkt, werden wir von Gesunde-Abnehmtipps.de, eine kleine Produktbeschreibung erstellen, um Ihnen das Produkt näher zu bringen. Dabei beantworten wir die wichtigsten Fragen, damit Sie garantiert eine richtige Kaufentscheidung treffen können.

Wogegen sollen Basenpulver helfen?

Wie bereits die Schuldmedizin, und sogar die Naturheilkunde herausgefunden hat, entstehen Krankheiten meist durch Übersäuerung des Körpers (Nicht zu verwechseln mit einer Azidose).

Ein gestörter Säure-Basen-Haushalt, ist vor allem verantwortlich für Krankheiten und Erscheinungen wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen oder auch Haarausfall.

Noch sensibler auf eine Übersäuerung reagiert der Darm. Viele verschiedene Beschwerden können durch eine Störung in der Darmflora bzw. Verdauung entstehen.

Dadurch wird insgesamt der ganze Stoffwechsel beeinträchtigt. Symptome und Anzeichen sind in den meisten Fällen Hautunreinheiten, eine schlechte Verdauung, sowie Haarausfall und Knochenprobleme. Hier kommt das Basenpulver ins Spiel. Es verhindert eine Übersäuerung und kann ihr entgegen wirken.

Basenpulver jetzt kaufen ✓

Auf was sollten Sie achten, wenn Sie Basenpulver einnehmen?

Diese Frage wurde uns oft gestellt.

Basenpulver können, sofern sie aus natürlichen Zutaten bestehen, einen unmittelbaren Effekt auslösen, welcher sich extrem positiv auf das Wohlbefinden auswirkt. Die Problematik der Übersäuerung besteht allerdings weiterhin. Wer länger gesund leben möchte und einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt wünscht, wird um eine intelligente Ernährungsumstellung nicht herumkommen. Das Basenpulver unterstützt allerdings merklich die Entsäuerung des Körpers und führt schnell zu einer verbesserten Muskelleistung und Verdauung. Basenpulver ist gerade dann ideal, wenn eine regelrechte “Säureflut”, ausgelöst durch Nikotin, Koffein, Zucker, Alkohol und Fett im Körper entsteht. In solchen Fällen entlastet es den Organismus und trägt zu einer schnellen Regulierung und Regeneration bei.



Werbung

Wir möchten Ihnen noch einige Tipps auf den Weg geben:

 

Tipp 1:

Basenpulver gibt es mittlerweile in einigen Variationen, Farben und zu halbwegs manierlichen Kaufpreisen. Wer aber auf wahre Billigprodukte (beispielsweise aus der Drogerie) zurückgreift, wird nur wenige Verbesserungen bemerken. Diese Mittel werden zumeist gestreckt, um das Gewicht zu erhöhen.

Es muss allerdings auch nicht zwingend das überteuerte Mittel aus der Apotheke sein. Unsere kurze Suche im Internet ganz zauberhafte Produkte zutage gebracht! Eine wirkliche Empfehlung können wir für Dr. Jacob’s Basenpulver aussprechen. Das Mittel wurde medizinisch getestet und besteht aus hochwertigen Inhaltsstoffen.

 

Basenpulser

Tipp 2:

Beachten Sie beim Erwerb von Basenpulver die Bestandteile. Chemische und synthetische Pulver sind nur kurzfristig effektiv und können dem Körper sogar schaden. Dementsprechend gilt: Benutzen Sie nur natürliches Basenpulver!

Tipp 3:

Basenpulver ist auf Dauer keine Lösung! Wer unter Stress leidet, gerne Kaffee trinkt, raucht oder dem Genuss von Alkohol erliegt, kann mit Basenpulvern den körpereigenen Säure-Basen-Haushalt ausbalancieren. Nachhaltige gesundheitliche Effekte erzielt man allerdings besser durch eine gesunde Ernährungsumstellung bzw. einem gesunden Lebensstil!

Kundenmeinungen:

Hilft sehr gut – jedoch langsam anfangen es ist sehr stark! 

Von  Peter 02.04.2015

Das Basenpulver ist wirklich super wasserlöslich beinahe geschmacksresistent mit leichter Zitronennote und kann vom Körper ideal verwertet werden. Die Mineralstoffe in Form von Citraten kommen dem der natürlichen Kost aus Obst und Gemüse gleich. Mit Vorsicht und langsames erhöhen mit PH-Wertkontrolle des Urins ist bei großer Übersäuerung und dadurch bei so gut wie jedem sinnig.

Der Körper erhält hier ein effektives Entgiftungsmittel an die Hand und benutzt es dann auch. Was wirklich  oft zu den beliebten Problemen führt, wie auch hier in den Artikeln zu lesen sind. Wer davon Krämpfe, Kopfschmerzen oder Durchfall bekommt sollte sich im klaren sein, dass sein Körper übersäuert ist und stark ausscheiden will. Der PH-Wert sollte egal bei welcher Zuführungsmenge stets noch seine Kurvenhochs haben. Das ist häufig bei Beschwerden in keinster weise mehr der Fall und bedeutet einen beachteten Kontakt mit dem Heilmittel. Es abzusetzen ist aus meinem Blickwinkel gewissenhaft der verkehrte Pfad. Es muss einem bewusst sein das starke Übersäuerung nur mit Achtsamkeit und über einen größeren Zeitraum mit gemächlichem Ausleiten beschwerdefrei gangbar ist anderen falls führt es zu Schockreaktionen des Körpers.

Wer also Beschwerden hat, sollte hauptsächlich seine Essgewohnheiten bedenken. Überempfindlichkeitsreaktionen auf Calim zum Beispiel gibt es auf keinen Fall – ohne Kaliumreaktionen im Körper wäre in keinster weise Leben erdenklich. Die Reaktionen kommen von akuten Entgiftungsschüben, jene schlicht zu stark sind und dann zu den Unverträglichkeiten führen….

Ist der Urin etwa permanent basisch was häufig bei der Zuführung geschieht, empfiehlt sich eine Schrittweise Zuführung der 1/4 Tagesration 1. Tag halben Löffel verteilt – 2. Tag Break – 3. Tag halben Löffel usw. bis sich die Kurve nochmals einspielt, dann kann gemächlich erhöht werden. Es empfiehlt sich auch die Übersäuerung von einigen Seiten vorzugehen. Lange Basenbäder mit jede Menge Entspannung danach sind nur eine wirklich positiv ergänzende Option von einigen. Es sollte auch stets an die Ausleitung der gelösten Schlacken gedacht werden. Eine besonders gute einnehmbare und absolut nebenwirkungsfreie Technik ist die Verknüpfung mit Bentonit/Zeolith als Pulver im Versatz zu dem Basenpulver einzuführen. Hier werden dann im Darm und im Blut die Giftstoffe verknüpft und ausgeschieden. Wer es testet – sollte die Farbumschläge im Urin wie auch die temporären Geruchsveränderungen überwachen. Es ist besonders wissenswert wie der Körper sich reinigt wenn man ihn nur lässt. Ergo ganz eindeutig jeder der entsäuert tut etwas wirklich wirklich besonderes für sich und wird mit mehr Stabilität und weniger Leiden belohnt.

Von Ralf am 2. Oktober 2014

Ich habe mir Dr. Jacob’s Basenpulver erworben, weil mein Körper schon seit ewiger Zeit übersäuert ist. Schlechte Ernährungsweisen waren nie der Grund, Lebensstil auch in keinster weise. Kein Doktor konnte mir das verdeutlichen, sämtliche weiteren Werte waren stets ideal. Ich machte mich also auf die Recherche nach einer Antwort, suchte und fand dieses Basenpulver. Zudem erwerbte ich mir zusätzlich eine 100er-Packung pH-Teststreifen zur routinierten Überwachung des ph-Wertes im Urin. Als ich mit der Zuführung des Puders startete lag mein ph-Wert bei 4,5 oder weniger. Es war also Zeit, etwas zu ändern. Schon am  Tag darauf lag der ph-Wert bei 4,75, einen Tag folgend bei 5,0. Von dieser Tendenz bin ich sehr  verblüfft.

Basenpulver jetzt kaufen ✓

Einzige Kritik ist die sehr magere Produktbeschreibung und Aufnahmeempfehlung auf der Verpackung. Da ich mir schon überlegte, dass es gewissermaßen zu einem Schock kommen muss, wenn der Körper total übersäuert ist und man diesem dann ein Entgiftungsmittel an die Hand gibt, fing ich bedachter und mit weniger als einem Sechstel der empfohlenen Tagesdosis an. Wider Erwarten habe ich in keinster weise die kleinste Beschwerde bekommen. Keine Magen-Darm-Probleme, Null Kreislaufbeschwerden – rein gar nichts. Das Puder schmeckt wirklich super und ist in meiner aktuellen Dosismenge fast nicht zu schmecken.

Im moment steigere ich die Menge gemächlich, aber gleichmäßig. Wesentlich ist es, jede Menge zu trinken und den Körper so beim Entgiften zu supporten.

Ich kann dieses Pulver auf jeden fall sehr empfehlen. Zusammenfassend sind die Erfolge wirklich massiv über die pH-Teststreifen nachzuvollziehen. Ich würde von nun an jedem das Produkt ans Herz legen, und sich zusätzlich diese Teststreifen dazu erwerben, um periodisch die eigenen Werte im Kopf zu behalten. Im Großen und Ganzen fühle ich mich aktiver und entspannter und bin froh, dass sich meine Werte verbessert haben. Die effektive Wirkung hat mich bestätigend erstaunt.

Von Lenox am 22. März 2015

Ich habe mich für dieses Produkt entschieden, weil der Salzanteil völlig in ordnung ist. Salz bindet Wasser, Salz sollte nach WHO höchstens zu 4 Gramm per Tag verzehrt werden…In verbindung mit einer Low-Carb-Diät ist das Produkt definitiv im Rahmen! Es ist geschmackslos und dank der Urin-Streifen auch effektiv.Ich persönlich denke dieses Produkt ist viel und effektiver als Bullrich und Co. Dennoch: es ist mein Standpunkt und daher weder zu bemängeln noch sonst wo zu verurteilen… Jeder soll schauen wie er glücklich wird!

<< Hier geht’s zurück zur Abnehm-Tipps Startseite

Grafikquelle:
Salt-(sea)_B130623 von Dubravko Sorić unter CC

Basenpulver, 300 g

Ca. 18 €
Basenpulver, 300 g
7.3

Verträglichkeit

8.0/10

Preis

9.0/10

Menge

5.0/10

Geschmack

7.0/10

Vorteile

  • Effektiv gegen Übersäuerung

Nachteile

  • Menge könnte größer sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Basenpulver – Wozu werden Sie verwendet und warum sind sie so beliebt?